Direkt zum Inhalt

Zuspielerin Sarah van Aalen wechselt zum USC Münster

Der USC Münster hat eine neue Zuspielerin: Die 19jährige Niederländerin Sarah van Aalen wechselt vom holländischen Meister Sliedrecht Sport zu den Unabhängigen. Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. 


Schon vor einigen Wochen hatte USC-Trainer Teun Buijs die junge Spielerin, die zum Kader der niederländischen Nationalmannschaft zählt, als eine mögliche Option ins Spiel gebracht. „Ich beobachte ihre Entwicklung schon länger“, erklärt der USC-Coach. „Sie ist eines der Top-Talente im holländischen Volleyball und wird sich bei uns in Münster sicherlich noch weiter verbessern.“ 


"Ich freue mich sehr auf die Bundesliga", erklärt die 1,83-Meter große Sarah van Aalen. "Münster ist ein Verein mit großer Geschichte und mit tollen Fans. Ich will mich so schnell wie möglich an das hohe Niveau in der Bundesliga anpassen. Auch auf die Stadt Münster mit ihren vielen Studenten freue ich mich schon. Bis zum Trainingsbeginn im August möchte ich noch ein wenig Deutsch lernen, aber meine neuen Mitspielerinnen werden mir dabei sich auch in Münster noch helfen." Der USC Münster plant, mit einem 12-er Kader in die neue Saison zu gehen. "Wir stehen mit unserer Planung zum jetzigen Zeitpunkt schon sehr gut da", zeigt sich USC-Sportvorstand Axel Büring zufrieden.

21.09.2021

Zwei Tage frei gab es für den USC nach einem kräftezehrenden Wochenende. In Wiesbaden waren die Münsteranerinnen bei einem mehrtägigen Vorbereitungsturnier zu Gast und standen dabei gegen den Allianz MTV Stuttgart, NawaRo Straubing und den VC Wiesbaden in insgesamt drei Spielen auf dem Feld.

21.09.2021

Der Countdown läuft! Nicht nur der Start in die neue Saison steht kurz bevor. Auch die langersehnte Rückkehr der Fans lässt die Vorfreude fast ins Unermessliche steigen. Der USC Münster kann es kaum noch erwarten, endlich wieder die Hallentüren öffnen zu dürfen und Zuschauer in der Halle begrüßen zu dürfen.

17.09.2021

Schon dreimal standen sich der USC und die Ladies in Black Aachen in dieser Saisonvorbereitung gegenüber. Durch den 3:2-Heimsieg der Münsteranerinnen ist die Bilanz zwischen beiden Teams nun ausgeglichen. Seit Donnerstagabend stehen auf beiden Seiten jeweils ein Sieg und eine Niederlage sowie ein Unentschieden zu Buche.

14.09.2021

Mit zwei engen 1:2-Niederlagen ist der USC Münster vom NetAachen-Cup zurückgekehrt. Gegen die Ladies in Black Aachen und Allianz MTV Stuttgart unterlagen die Unabhängigen nach drei Sätzen. Für den USC sind es die ersten beiden Niederlagen der Saisonvorbereitung. „Wir haben zweimal unfassbar knapp verloren“, berichtet USC-Chefcoach Lisa Thomsen. „Wir konnten viel ausprobieren und rotieren.

08.09.2021

Die neue Saison steht endlich wieder vor der Türe. Nicht nur auf dem Feld dürfen wir in etwa einem Monat viele neue Gesichter beim USC begrüßen, auch das Team hinter den Kulissen wird sich personell verändern.

03.09.2021

Auch das zweite Testspiel der USC-Saisonvorbereitung endet mit einem für den Volleyball untypischen Ergebnis. Nach dem 4:1-Erfolg gegen Neuwied am vergangenen Samstag trennte sich das Team von Cheftrainerin Lisa Thomsen am Donnerstag von den Ladies in Black Aachen mit 2:2 unentschieden.