Direkt zum Inhalt

USC will vom Tabellenführer lernen

Liza Kastrup (li.) und Linda Bock verfolgen konzentriert die Annahme von Ivana Vanjak. In eigener Halle ist der USC für jede Mannschaft ein unangenehmer Gegner. Foto: Conny Kurth
Liza Kastrup (li.) und Linda Bock verfolgen konzentriert die Annahme von Ivana Vanjak. In eigener Halle ist der USC für jede Mannschaft ein unangenehmer Gegner. Foto: Conny Kurth

Mit dem SSC Palmberg Schwerin kommt am Sonntag der aktuelle Tabellenführer der Volleyballbundesliga nach Münster. Der USC hat nach zuletzt vier Siegen aus fünf Spielen das Momentum auf seiner Seite und die Heim-Fans im Rücken. Beste Voraussetzungen für einen tollen Nachmittag am Berg Fidel. Los geht’s um 14.30 Uhr.

Um was für ein Kaliber es sich beim SSC handelt, beschreibt USC-Trainer Teun Buijs passend: „Schwerin wird wohl in diesem Jahr die Meisterschaft gewinnen. Sie sind ohnehin top-besetzt und haben sich mit Louisa Lippmann jetzt nochmals verstärkt. Damit haben sie auch international die Chance, sehr weit zu kommen.“ Schwerin hat mit Greta Szakmáry, Kimberly Drewniok und Mckenzie Adams drei absolute Top-Scorerinnen in seinen Reihen. Jetzt ist Ex-USC-Spielerin Louisa Lippmann noch dazugekommen. Auf den USC-Abwehrriegel wartet also jede Menge Arbeit. 

Was spricht für den USC? „Wir haben absolut keinen Druck“, so der Coach. „Wir haben vier der letzten fünf Spiele gewonnen, sind als Team weiter zusammengewachsen und freuen uns darauf, einen Gegner auf diesem Level in der Halle Berg Fidel begrüßen zu können. Da werden unsere jungen Spielerinnen wieder jede Menge dazulernen.“ 
 

23.03.2020

Die Covid-19-Pandemie zwingt die meisten von uns, derzeit auf Home-Office umzustellen. Auch die USC-Geschäftsstelle ist aktuell nur unregelmäßig besetzt. 

18.03.2020

Nationalspielerin Ivana Vanjak verlässt den USC Münster. Drei Jahre lang trug die Außenangreiferin das Trikot der Unabhängigen. Jetzt zog sie die in ihrem Vertrag verankerte Ausstiegsklausel und teilte dem Team am Dienstagnachmittag ihre Entscheidung mit. Ihren Trainer Teun Buijs hatte sie bereits am vergangenen Donnerstag unterrichtet.

12.03.2020

Die Saison ist vorbei. Für alle Teams des USC Münster. Von der Jugend bis zur Volleyball-Bundesliga. Die Volleyball Bundesliga (VBL), der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und auch der Westdeutsche Volleyball-Verband (WVV) reagieren auf die sich rasant verändernde Situation rund um die Vorkehrungen zur Eindämmung des Coronavirus und erklären die Spielzeiten für beendet.

12.03.2020

Mit einer großzügigen Geldspende mildert USC-Sponsor Krimphove - Der gute Bäcker die durch den Publikumsausschluss entstehenden Einnahmeverluste ab. 

12.03.2020

Das neuartige Coronavirus hat den Spielbetrieb in der Volleyball-Bundesliga „infiziert“. Spiele in NRW finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das bedeutet große Einnahmeverluste für die Vereine. 

10.03.2020

Der USC Münster konnte das Auswärtsspiel beim VC Wiesbaden mit 3:1 (25:17, 25:17, 24:26, 25:17) gewinnen, in der Tabelle wieder zurück auf Platz 6 klettern und damit erneut an den Ladies in Black aus Aachen vorbeiziehen.