Direkt zum Inhalt

USC will in Erfurt den ersten Saisonsieg einfahren

Gegen Stuttgart hat der USC Münster um Kapitänin Barbara Wezorke (Nummer 11) schon sehr viel richtig gemacht. Für einen Punktgewinn reichte es am Ende leider doch nicht. Das soll in Erfurt nun anders werden. Foto: Stefan Gertheinrich
Gegen Stuttgart hat der USC Münster um Kapitänin Barbara Wezorke (Nummer 11) schon sehr viel richtig gemacht. Für einen Punktgewinn reichte es am Ende leider doch nicht. Das soll in Erfurt nun anders werden. Foto: Stefan Gertheinrich

Die erste Woche in der Bundesligasaison 2019/20 – für den USC Münster ist es gleich eine „Englische“. Nach dem über weite Strecken sehr starken Auftakt gegen den Meister aus Stuttgart am vergangenen Samstag geht es am Mittwoch zum Tabellenvorletzten der Vorsaison. Um 19.30 Uhr gastiert der USC bei Schwarz-Weiß Erfurt. Nur drei Tage später dann schon das NRW-Duell in Aachen. 

In Erfurt will das Team von Coach Teun Buijs nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen AMTV Stuttgart nun den ersten Sieg einfahren und dabei möglichst alle drei Punkte mitnehmen. Nur: „Es gibt in der Bundesliga keine Gegner, gegen den wir der klare Favorit sind“, so der Trainer. „Wir müssen in jedem Spiel um jeden Punkt kämpfen. Natürlich auch in Erfurt. Es wird wichtig sein, dass sich alle darüber im Klaren sind.“

Nach einem Ruhetag am Sonntag ist das Team am Montag wieder ins Training eingestiegen. Mittwoch geht es dann in aller Frühe Richtung Erfurt: „Wir haben unsere Fehler aus dem Stuttgart-Spiel analysiert“, so der Coach. „In Erfurt wollen wir uns nochmals steigern.“ Der USC reist mit dem gesamten Kader nach Erfurt – der Trainer hat damit taktisch wieder viele Möglichkeiten.

Und Erfurt? Dort war der personelle Umbruch nach der abgelaufenen Saison noch deutlich größer als beim USC: Neuer Trainer, neue Co-Trainerin, sieben neue Spielerinnen, neuer Geschäftsführer, neues Marketing-Team. Zu allem Überfluss verletzte sich Top-Neuzugang Michelle Petter (die Libera kam vom Dresdner SC) in der Vorbereitung und fällt mit einem Mittelhandbruch länger aus. Die erst 17jährige Mia Anna Stauß (Neuzugang vom VCO Dresden) wird sie ersetzen müssen. Für Erfurt ist es das erste Spiel in der neuen Saison. Mit dem guten Gefühl, dem Deutschen Meister am vergangenen Samstag schon einmal Paroli geboten zu haben, sollte der USC durchaus selbstbewusst auftreten können. 

Das Spiel wird am Mittwoch um 19.30 Uhr live auf sportotal.tv gestreamt.
 

09.02.2020

Der USC Münster muss sich dem Tabellenführer der Volleyball-Bundesliga, dem SSC Palmberg Schwerin, mit 0:3 (15:25, 17:25, 19:25) geschlagen geben. „Zu schnell, zu stark, zu hoch“, fasste USC-Coach Teun Buijs das überlegene Spiel des Gegners nach der Partie treffend zusammen. 

07.02.2020

Mit dem SSC Palmberg Schwerin kommt am Sonntag der aktuelle Tabellenführer der Volleyballbundesliga nach Münster. Der USC hat nach zuletzt vier Siegen aus fünf Spielen das Momentum auf seiner Seite und die Heim-Fans im Rücken. Beste Voraussetzungen für einen tollen Nachmittag am Berg Fidel. Los geht’s um 14.30 Uhr.

06.02.2020

Vor einer Woche unterlagen die Damen des USC Münster daheim gegen den Tabellenvorletzten Erfurt. Am Mittwochabend in Vilsbiburg zeigten sie ihr anderes Gesicht und gingen als 3:1-Sieger vom Feld. Sehr zur Freude ihres Trainers.

05.02.2020

Der USC Münster gewinnt das Auswärtsspiel bei den Roten Raben Vilsbiburg nach einer starken Leistung völlig verdient mit 3:1 (25:18, 25:17, 16:25, 25:22) und holt drei ganz wertvolle Punkte im Kampf um die Playoff-Quali! 

04.02.2020

Am Montagabend wurden Münsters Sportler des Jahres 2019 geehrt. Zu den Siegern gehört auch USC-Libera Linda Bock. Das spannende Rennen um die Plätze in der Jovel Music Hall war ein würdiger Abschluss für das abgelaufene Sportjahr.

04.02.2020

Der USC Münster gastiert am Mittwoch (5. Februar) um 19.10 Uhr bei den Roten Raben Vilsbiburg. In der Tabelle trennen die beiden Teams aktuell nur zwei Plätze. Mit einem Sieg könnte der USC gar bis auf zwei Punkte an die Raben heranrücken.