Direkt zum Inhalt

USC-Präsident lädt zum Barbecue: Schöne Atmosphäre und lockere Gespräche am Hiltruper See

USC-Kapitänin Barbara Wezorke dankte für die Einladung und schenkte Martin Gesigora im Beisein von Luisa Keller und Liza Kastrup (v. links) ein USC-Logo aus Holz. Selbst gefertigt!
USC-Kapitänin Barbara Wezorke dankte für die Einladung und schenkte Martin Gesigora im Beisein von Luisa Keller und Liza Kastrup (v. links) ein USC-Logo aus Holz. Selbst gefertigt!

Zum dritten Mal lud Martin Gesigora, Steuerberater und Präsident des USC Münster, zum Sommerfest nach Münster-Hiltrup: Im idyllisch gelegenen Best Western Premier Seehotel Krautkrämer trafen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seiner großen Kanzlei sowie eingeladene Gäste mit Volleyballerinnen, Trainern der ersten Mannschaft und Gremienvertretern zum lockeren Treffen rund um den Grill. Zum Klönen und zum Genießen.
 
Das Open-Air-Barbecue auf der großen Terrasse bot einmal mehr leckere Speisen für jeden Geschmack – und den wunderschönen Blick auf den Hiltruper See. Gesigora dankt mit diesem Zusammenkommen erstens seiner „Kanzlei-Mannschaft“, die seit Anfang Juli durch den neuen Partner Jörg Bosse verstärkt aufgestellt ist, und zweitens dem USC-Team ganz abseits des normalen Sportalltags. „Hier wie dort sind die Damen unser Rückgrat“, sagte Gesigora in die gut gemischte Runde. Und überreichte Rosen als kleines Zeichen seiner Wertschätzung.
 
USC-Vizepräsident Gunter von Hedenström dankte wiederum dem Einladenden „für diese tolle Tradition“ des außergewöhnlichen Treffens und mit Barbara Wezorke waltete die neue Kapitänin des Bundesligateams bereits ihres Amtes. Die aus Dresden gekommene 26 Jahre alte Mittelblockerin überreichte Gesigora ein aus Holz selbst gefertigtes USC-Logo nebst einem Wein-Geschenk.  
 
Wie viele ihrer Mitspielerinnen, wie Trainer Teun Buijs, Sportchef Axel Büring und die neue Co-Trainerin Lisa Thomsen, gerade wieder in Münster nach ihrem Dienst für die Deutsche Nationalmannschaft, suchte Wezorke den Abend über das Gespräch an den Tischen. Da ging es um den Sport und andere Themen. Auch auf diese Weise wächst das Team rund um den Verein weiter zusammen – genau dieses Ziel verfolgt der Präsident mit derlei gelungenen Treffen.

 

Auch für die neue Co-Trainerin Lisa Thomsen gab es eine Rose aus den Händen von Clubchef Martin Gesigora.
Auch für die neue Co-Trainerin Lisa Thomsen gab es eine Rose aus den Händen von Clubchef Martin Gesigora.

 

Text und Fotos: Thomas Austermann

25.02.2020

Der USC Münster gastiert am Mittwochabend um 19 Uhr beim frischgebackenen DVV-Pokalsieger Dresdner SC. Die Rollen in dieser Partie sind klar verteilt, weiß USC-Coach Teun Buijs: „Dresden ist eines der Top-Teams in Deutschland und hat den Heimvorteil. Wir sind aktuell auf Platz 8 der Bundesligatabelle und somit klarer Außenseiter. Dresden ist der Favorit.“

21.02.2020

Im Rahmen der letzten Beiratssitzung haben USC-Präsident Martin Gesigora und die Beiratsvorsitzende Karin Reismann unserer Libera Linda Bock in Anerkennung ihrer Auszeichnung zu Münsters Sportlerin des Jahres 2019 einen Blumenstrauß überreicht. 

21.02.2020

Der Volleyballfanclub Critters bietet eine Fanfahrt zum Auswärtsspiel am 10. März 20020 nach Wiesbaden an. Gegen den VC Wiesbaden gilt es, das Team möglichst zahlreich zu unterstützen um so die bestmögliche Platzierung nach Ende der Hauptrunde zu sichern.

19.02.2020

Der USC Münster hat am Mittwochabend das Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten Apollo 8 Borne mit 4:1 (25:18, 25:22, 21:25, 25:22, 25:15) gewonnen. Beide Teams hatten sich zuvor darauf verständigt, dass insgesamt fünf Sätze gespielt werden.

09.02.2020

Der USC Münster muss sich dem Tabellenführer der Volleyball-Bundesliga, dem SSC Palmberg Schwerin, mit 0:3 (15:25, 17:25, 19:25) geschlagen geben. „Zu schnell, zu stark, zu hoch“, fasste USC-Coach Teun Buijs das überlegene Spiel des Gegners nach der Partie treffend zusammen. 

07.02.2020

Mit dem SSC Palmberg Schwerin kommt am Sonntag der aktuelle Tabellenführer der Volleyballbundesliga nach Münster. Der USC hat nach zuletzt vier Siegen aus fünf Spielen das Momentum auf seiner Seite und die Heim-Fans im Rücken. Beste Voraussetzungen für einen tollen Nachmittag am Berg Fidel. Los geht’s um 14.30 Uhr.