Direkt zum Inhalt

USC Münster verpflichtet US-Girl Adeja Lambert

Adeja Lambert im Angriff.
Adeja Lambert im Angriff.

Der USC Münster hat seine Kaderplanungen für die am 4. Oktober beginnende Volleyballbundesliga-Saison 2020/21 abgeschlossen. Letzter Neuzugang im Team der Unabhängigen ist das 24jährige US-Girl Adeja Lambert. 

Die 1,87-Meter große Außen-Annahme-Spezialistin begann ihre Karriere im Team der University of Michigan (USA) und wechselte vor zwei Jahren zum finnischen Erstligisten Pölkky Kuusamo. Nach Rang drei in ihrer ersten Auslandssaison führte sie mit ihrem Team bei Abbruch der Saison die Tabelle an und wurde zum finnischen Meister gekürt. Jetzt also die Bundesliga, jetzt also Münster: „Ich bin so aufgeregt und dankbar für diese Chance“, erklärt die Amerikanerin. „Als mein Agent mir das Angebot präsentierte, war ich sofort begeistert. Ich war noch nie in Deutschland, habe aber schon viel Gutes über die Bundesliga gehört. Es ist eine großartige Liga mit vielen starken Spielerinnen und einem sehr hohen Niveau.“

Mit Taylor Nelson an ihrer Seite wird sich Adeja Lambert schnell in Münster eingewöhnen. Aber sie wird in der Bundesliga auch auf weitere ihr bereits bekannte Gesichter treffen: „Es wechseln gleich mehrere Spielerinnen, die ich aus der finnischen Mestaruusliiga gut kenne, nach Deutschland. Gleich im ersten Spiel treffen wir ja auf Wiesbaden. Da steht dann meine Freundin Anna Wruck im Block. Mit ihr habe ich zuletzt in Finnland zusammen gespielt. Das wird sicher sehr speziell.“ 

Ralph Bergmann, sportlicher Leiter des USC, ist ebenfalls happy über die Neuverpflichtung: „Adeja ist eine spannende Spielerin, die sehr athletischen Volleyball spielt und schon Auslandserfahrung hat. Außerdem höre ich von allen Seiten, dass sie ein sehr positiver und fröhlicher Mensch ist. All das macht sie sehr interessant für uns und wir sind froh, sie in unserem Team zu haben.“
 

Adeja Lambert

21.09.2021

Zwei Tage frei gab es für den USC nach einem kräftezehrenden Wochenende. In Wiesbaden waren die Münsteranerinnen bei einem mehrtägigen Vorbereitungsturnier zu Gast und standen dabei gegen den Allianz MTV Stuttgart, NawaRo Straubing und den VC Wiesbaden in insgesamt drei Spielen auf dem Feld.

21.09.2021

Der Countdown läuft! Nicht nur der Start in die neue Saison steht kurz bevor. Auch die langersehnte Rückkehr der Fans lässt die Vorfreude fast ins Unermessliche steigen. Der USC Münster kann es kaum noch erwarten, endlich wieder die Hallentüren öffnen zu dürfen und Zuschauer in der Halle begrüßen zu dürfen.

17.09.2021

Schon dreimal standen sich der USC und die Ladies in Black Aachen in dieser Saisonvorbereitung gegenüber. Durch den 3:2-Heimsieg der Münsteranerinnen ist die Bilanz zwischen beiden Teams nun ausgeglichen. Seit Donnerstagabend stehen auf beiden Seiten jeweils ein Sieg und eine Niederlage sowie ein Unentschieden zu Buche.

14.09.2021

Mit zwei engen 1:2-Niederlagen ist der USC Münster vom NetAachen-Cup zurückgekehrt. Gegen die Ladies in Black Aachen und Allianz MTV Stuttgart unterlagen die Unabhängigen nach drei Sätzen. Für den USC sind es die ersten beiden Niederlagen der Saisonvorbereitung. „Wir haben zweimal unfassbar knapp verloren“, berichtet USC-Chefcoach Lisa Thomsen. „Wir konnten viel ausprobieren und rotieren.

08.09.2021

Die neue Saison steht endlich wieder vor der Türe. Nicht nur auf dem Feld dürfen wir in etwa einem Monat viele neue Gesichter beim USC begrüßen, auch das Team hinter den Kulissen wird sich personell verändern.

03.09.2021

Auch das zweite Testspiel der USC-Saisonvorbereitung endet mit einem für den Volleyball untypischen Ergebnis. Nach dem 4:1-Erfolg gegen Neuwied am vergangenen Samstag trennte sich das Team von Cheftrainerin Lisa Thomsen am Donnerstag von den Ladies in Black Aachen mit 2:2 unentschieden.