Direkt zum Inhalt

USC II empfängt SC Sorpesee - Ausnahmezustand am Berg Fidel

Ines Bathen wird dem Team verletzungsbedingt noch einige Zeit fehlen. Ansonsten tritt die Zweitvertretung des USC aber am Samstag in Bestbesetzung an und bringt somit jede Menge Bundesligaerfahrung aufs Feld. Foto: Hubertus Huvermann
Ines Bathen wird dem Team verletzungsbedingt noch einige Zeit fehlen. Ansonsten tritt die Zweitvertretung des USC aber am Samstag in Bestbesetzung an und bringt somit jede Menge Bundesligaerfahrung aufs Feld. Foto: Hubertus Huvermann

Der Tabellenführer der Dritten Liga West, USC Münster II, empfängt am kommenden Samstag um 15.30 Uhr in der Halle Berg Fidel den Tabellendritten SC Sporpesee. Der USC Münster tritt nahezu in Bestbesetzung an. Lediglich die Langzeitverletzte Ines Bathen (Kreuzbandriss) wird fehlen. Ein echtes Spitzenspiel, zu dem sicher auch viele Zuschauer kommen werden. Das Problem: Zeitgleich spielen die Drittliga-Fußballer des SC Preußen Münster im Stadion an der Hammer Straße, also direkt nebenan, im Derby gegen den VfL Osnabrück. Das Fußballspiel wird seit jeher als so genanntes Hochsicherheitsspiel eingestuft. Daher kommt es rund um das Preußenstadion und die Halle Berg Fidel am Samstag zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Alle Fans und Zuschauer sollten sich unbedingt darauf einstellen. 

Hier die Fakten - gültig ab Freitagabend 18 Uhr:

  • Die Zufahrt zur Halle Am Berg Fidel wird für Fahrzeuge mit Münsteraner Kennzeichen gesperrt. 
  • Der Bus mit Spielerinnen, Betreuern und Fans aus Sorpesee sowie die Schiedsrichter erhalten für den Samstag Ausnahmegenehmigungen.
  • Alle anderen Fans und Zuschauer (aus Münster und Umgebung) werden gebeten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder zu Fuß zu kommen. 
  • Die Helfer, die am Samstagnachmittag die Vorbereitungen für die Bundesligapartie des USC Münster am Sonntag gegen den VC Wiesbaden durchführen, erhalten ebenfalls eine Ausnahmegenehmigung. 
  • Die Bundesligaspielerinnen des USC Münster müssen am Samstag mit dem Fahrrad zum Frühtraining fahren.

Der USC Münster bedankt sich beim SC Preußen Münster für die gute Unterstützung in der Vorbereitung und Planung des anstehenden Sportwochenendes. Die Abstimmung mit der Geschäftsstelle des USC Münster, die sich ebenfalls voll reingehängt hat, klappte wunderbar. 

13.11.2019

Der USC Münster unterliegt dem Deutschen Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin zwar mit 0:3 (21:25, 17:25, 18:25), hat aber ein sehr gutes Spiel abgeliefert und so vor großem Publikum (das Spiel wurde live auf SPORT1 übertragen) Werbung in eigener Sache gemacht. Glückwunsch nach Schwerin und Glückwunsch auch an das Team des USC zu einer Top-Leistung! 

12.11.2019

Der USC Münster gastiert am Mittwoch, 13. November, um 18.30 Uhr beim Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin. Das Spiel wird ab 18.25 Uhr live im Free-TV auf SPORT1 übertragen. 

12.11.2019

Die USC-Jugendabteilung freut sich riesig über einen Spendenscheck der Sparkasse Münsterland Ost in Höhe von 5.000,- Euro. Mit dieser Extra-Förderung unterstreicht der langjährige USC-Partner und Premium-Sponsor einmal mehr sein Engagement für den Nachwuchssport in der Region.

11.11.2019

Die Zweitvertretung des USC Münster konnte am Samstag mit 3:0 (25:21 25:18 25:19) gegen SC Union Emlichheim II gewinnen und liegt nun mit 14 Punkten in der Tabelle der 3. Liga West auf Platz 6. Als wetvollste Spielerinnen wurden Zuspielerin Lara Drölle vom USC sowie Kira Gosink von den Gästen ausgezeichnet.

10.11.2019

Der USC Münster verliert das Heimspiel in der Volleyballbundesliga gegen die Roten Raben Vilsbiburg nach einem tollen Fight denkbar knapp mit 2:3 (25:21, 15:25, 11:25, 25:19, 14:16). USC-Coach Teun Buijs und 1.425 Zuschauer in der Halle Berg Fidel sahen eine wahre Achterbahnfahrt des USC. 

08.11.2019

Am Sonntag, 10. November, trifft der USC Münster in der Volleyballbundesliga auf die Roten Raben Vilsbiburg. Ein Heimspiel – um 14.30 Uhr in der Halle Berg Fidel. Das Pokal-Aus gegen Potsdam: aufgearbeitet und abgehakt. „Der Druck eines Alles-oder-Nichts-Spiels im Pokal“, so USC-Coach Teun Buijs, „war vergangenen Sonntag für das junge Team offenbar zu hoch.