Direkt zum Inhalt

USC bleibt auch in Thüringen in der Spur

Starke 20 Punkte machte die 17-jährige Lina Alsmeier in Meiningen. Und wurde auf USC-Seite zur MVP gewählt! Foto: Stefan Gertheinrich
Starke 20 Punkte machte die 17-jährige Lina Alsmeier in Meiningen. Und wurde auf USC-Seite zur MVP gewählt! Foto: Stefan Gertheinrich

Im Osten nichts Neues: Stimmung, Leidenschaft und Moral stimmen derzeit beim USC Münster. Vier Tage nach der Galavorstellung beim Schweriner SC (2:3), löste das mittlerweile personell stark strapazierte Team auch die vermeintliche Pflichtaufgabe beim VfB Suhl. Nach vier teilweise hart umkämpften Sätzen durfte der USC Münster den sechsten Saisonsieg verbuchen und sich erleichtert und geschafft auf den langen Rückweg nach Münster machen, der in keinem Verhältnis zur reinen Spielzeit im thüringischen Meiningen stand.

103 Minuten dauerte es, ehe Teun Buijs und seine Schützlinge mit 3:1 (25:15, 26:24, 25:27 und 25:21) am Ziel waren. Dann warteten eine Pizza im und reichlich Schnee vor dem Bus auf das Team, das sich jetzt für den Jahres-Showdown am Sonntag in eigener Halle gegen die Ladies in Black aus Aachen vorbereiten muss.

Am Mittwochvormittag hatte Teun Buijs seinen Schützlingen in Thüringen noch eine Trainingseinheit verordnet. Warmspielen, Atmosphäre schnuppern, Fahrt aufnehmen – alles mit Erfolg. Am Abend dauerte es dann noch ganze drei Minuten, bis die Akklimatisierung abgeschlossen war. Da stand es 4:2 für die Gastgeberinnen vom VfB Suhl, ehe der Tabellenvierte aus Münster das Tempo anzog und konsequent auf Siegkurs ging. Mit Nadja Schaus als Vertreterin der verletzten Lena Vedder dauerte es dann noch eine weitere Viertelstunde bis Durchgang eins mit 25:15 zu Gunsten des USC verbucht war.

Das war der Kurs, den Teun Buijs für den Trip in die Ausweichhalle [...]

Den kompletten Spielbericht finden Sie bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten in der Printausgabe und online hier

 

18.02.2018

Das war keine 0:3-Niederlage wegen der man sich grämen müsste: Zwar verpasste der USC Münster am Sonntag gegen Meister Schweriner SC einen Satzgewinn beim 24:26, 22:25 und 19:25, doch der Auftritt der vom Verletzungspech gebeutelten Westfälinnen konnte sich sehen lassen.
 

16.02.2018

Zum vorletzten Heimspiel der Bundesliga-Hauptrunde dürfen sich die hiesigen Volleyball-Fans auf einen Gast der Extraklasse freuen: Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) ist im Volleydome der amtierende Meister SSC Palmberg Schwerin Gegner des USC Münster.
 

16.02.2018

Unsere Bundesliga-Spielerinnen Ines Bathen, Ivana Vanjak, Nadja Schaus und Juliane Langgemach hatten am Valentinstag ein ganz besonderes Date. Sie trafen sich im Tonstudio der Uni Münster mit Prof. Dr. Dr. Hans-Joachim Jürgens und seinem Team und haben dem Projekt "Schlossplatz Bande" ihre Stimme geliehen.

15.02.2018

Kurz bevor am ersten März-Sonntag die DVV-Pokalfinals in Mannheim ausgespielt werden, gibt es Münsterland auch einen kleinen Leckerbissen mit Lokalkolorit: Am 1. März treffen zu einem Testspiel der Volleyball-Bundesligist USC Münster und die niederländische Nationalmannschaft der U19 aufeinander. Gastgeber ist der USC-Partnerverein SG Sendenhorst.
 

14.02.2018

Das USC-Team nach Aachen zu begleiten und es dort zu unterstützen ist immer so  etwas wie eine Pflichtübung für USC-Fans. Jetzt ganz besonders. Geht es doch darum, aus den letzten drei Spielen der Hauptrunde möglichst noch die optimale Ausbeute von neun Punkten zu erkämpfen.

11.02.2018

Diese Personalnot lässt sich nicht mehr ausgleichen. Der USC Münster muss Woche für Woche schwere Rückschläge verkraften. So war es kein Wunder, dass das Team bei den Roten Raben Vilsbiburg mit 0:3 unterlag. In Niederbayern war es letztlich sehr deutlich.