Direkt zum Inhalt

Regie-Position beim USC Münster ist besetzt: Kateřina Valková zurück in Deutschland

Neu im USC-Kader: Kateřina Valková
Neu im USC-Kader: Kateřina Valková

Mit dem Transfer der tschechischen Nationalspielerin Kateřina Valková (25) hat der USC Münster seine Regie-Position für die kommende Spielzeit in der Volleyball-Bundesliga komplett. Wie Neuzugang Meghan Barthel von SW Erfurt wird die 1,77 m große Zuspielerin künftig ihre Mitspielerinnen in Szene setzen – und ist auserkoren, die klare Nummer eins in der Schaltzentrale zu werden.

USC-Sportleiter Ralph Bergmann und Trainerin Lisa Thomsen sind nach Studium diverser Spielvideos sowie Telefonaten von der Neuen, die für zwei Jahre unterschrieb, überzeugt. „Kateřina steht für ein schnelles Spiel und ist ein sprungstarker Typ. Ihre Bereitschaft, alles für den Wechsel nach Münster zu tun und die neue Herausforderung offensiv wie optimistisch anzunehmen, spricht zudem eine klare Sprache“, sagte Bergmann.

„Die Bundesliga hat ein hohes Niveau. Es reizt mich sehr, auf dem starken Level spielen zu können“, sagte die im tschechischen Pilsen geborene Athletin. Dass ihr mit Michala Kvapilova eine USC-Ehemalige (2015/2016) von Verein und Stadt vorschwärmte, gefiel ihr auch. Kateřina Valková tritt in ihren Teams als ein offener Charakter auf, gilt als hilfsbereite Teamplayerin und spricht viel auf dem Feld. „Ich hoffe doch sehr, bald wieder vor Zuschauern spielen und sie mitreißen zu können.“

Die Mathematikstudentin, die sich künftig online weiter dem Fach widmen möchte, ist derzeit wie so viele Asse des Volleyballs noch voll gefordert: Mit der tschechischen Nationalmannschaft bestritt sie Qualifikationspartien zur Europameisterschaft. In der Gruppe F legte das Team bereits in Lettland Siege gegen Slowenien, Lettland sowie Bosnien und Herzegowina vor und wiederholte diese Ausbeute in Bosnien und Herzegowina – der Gruppensieg bringt die Teilnahme an den Titelkämpfen, die vom 18. August bis 4. September in Bulgarien, Kroatien, Rumänien und Serbien stattfinden.

Die Halle Berg Fidel ist Kateřina Valková nicht unbekannt: Mit dem VfB Suhl Lotto Thüringen nämlich spielte sie während ihres einjährigen ersten Engagements in Deutschland am 23. Oktober 2019 in Münster.

In ihrer Karriere hat die seit dem 17. Lebensjahr professionell geforderte Spielerin in ihrem Heimatland für TJ Ostrava, PVK Olymp Praha und zuletzt für VK UP Olomouc gewirkt. Mit Olmüz spielte sie in der Champions League, wurde tschechischer Pokalsieger und Meisterschafts-Dritter. Auch im Sand sammelte sie einst wertvolle Erfahrungen, etwa 2014 bei den Youth Olympics in der Altersklasse U 19 in Nanjing/China sowie auf weiteren internationalen Beachvolleyball-Turnieren und Meisterschaften.

29.07.2021

Zur Unterstützung der vom Hochwasser betroffenen Menschen in NRW und Rheinland-Pfalz steht die Volleyballfamilie der Region zusammen. Im Rahmen eines Benefizspiels zwischen dem USC Münster und dem VC Neuwied 77 werden am Samstag, den 28. August 2021, in Lüdinghausen Spenden für die Opfer gesammelt. Ausgerichtet wird das Spiel vom SC Union 08 Lüdinghausen.

 

13.07.2021

Der Kader der Münsteranerinnen ist vollzählig. Mit Sara Đukić lockt der USC eine weitere Nationalspielerin an die Aa. Die slowenische Mittelblockerin wechselt von GEN-I Volley Nova Gorica nach Münster und unterschreibt vorerst für ein Jahr. Für sie ist es ihre erste Station im deutschen Volleyball.

12.07.2021

Augen für den malerischen Hiltruper See hatten nur wenige. Viel mehr fokussierte sich das Interesse der Gruppe auf die Aufgaben des Workshops, zu dem die Steuerkanzlei Martin Gesigora eingeladen hatte. Vereinsvorstand und Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle des USC trafen sich in Münsters Süden, um gemeinsam neue Strategien zu erarbeiten.

09.07.2021

Österreichs Kapitänin Nikolina Maroš wechselt zum USC Münster. Die 24-jährige Diagonalangreiferin stand in der vergangenen Saison für die SteelVolleys Linz-Steg auf dem Feld und führte sie erneut zum Double aus Cup-Gewinn und Meisterschaft. Nach insgesamt vier Jahren in Linz und fünf nationalen Titeln wechselt sie nun von der Donau an die Aa.

05.07.2021

Die erst 16 Jahre alte Mia Kirchhoff zählte in der vergangenen Saison zu den klaren Gewinnerinnen bei den Unabhängigen. In neun Einsätzen schaffte sie es, in der höchsten deutschen Spielklasse Erfahrungen zu sammeln und in der Bundesliga Fuß zu fassen. Nun steht fest, dass die junge Außen-Annahmespielerin mindestens zwei weitere Jahre USC-Grün tragen wird.

05.07.2021

Das Warten auf die neue Saison hat für den USC Münster am Mittwoch, den 6. Oktober ein Ende. Auswärts bei NawaRo Straubing wird das Team von Cheftrainerin Lisa Thomsen ab 19.30 Uhr in die Spielzeit 2021/22 aufschlagen.