Direkt zum Inhalt

Liza Kastrup kehrt zum USC zurück

Liza Kastrup kehrt zum USC zurück. Foto: Daniel Wesseling
Liza Kastrup kehrt zum USC zurück. Foto: Daniel Wesseling

Der Volleyball-Bundesligist USC Münster hat seinen ersten Vorgriff auf die Saison 2018/19 getätigt: Liza Kastrup kehrt zu den Unabhängigen zurück. Die 18-Jährige unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2021 für die Erstligamannschaft des USC, bei dem sie in der vergangenen Saison bereits einen Kurzeinsatz verzeichnen konnte.
 
Die junge Angreiferin, die 2014 vom TV Hörde an den Bundesstützpunkt Münster wechselte und hier 2015 bis 2017 Stammspielerin des USC-Zweitliga-Ensembles war, hatte Münster nach dem Abitur am Pascal-Gymnasium im Frühjahr 2017 in Richtung USA verlassen. In Übersee schmetterte Liza für die Marquette Golden Eagles von der Marquette University (Milwaukee) in der Big East Conference auf höchster nationaler US-Ebene. 30 Spiele zwischen Hawaii und New York absolvierte die gebürtige Dortmunderin bis letzte Woche für die Golden Eagles, nun steigt sie zu sofort bei Teun Buijs ins USC-Erstliga-Training ein. Der Vertragsbeginn ist dann am 1. Mai 2018.
 
„Als ich im Sommer vom USC in die USA gegangen bin, war das keine Entscheidung gegen den USC, sondern für die USA“, erklärt Kastrup, die gesteht: „Ich hatte für meine Zeit nach dem Abitur zwei Träume: Der eine war, ein Zeit lang in den USA zu leben. Und der andere, für den USC in der 1. Bundesliga zu spielen. Dass beides klappt, ist für mich überragend!“
 
Für den USC ist die Rückkehr von Kastrup nach Münster natürlich ebenfalls ein sportlicher Gewinn. Sport-Vorstand Axel Büring schätzt das riesige Talent der 18-Jährigen: „Und sie wird noch besser, wenn sie unter einem Trainer wie Teun Buijs auf diesem Niveau trainieren kann. Sie kann eine große Volleyball-Zukunft vor sich haben!“ Darüber hinaus geht der neunfache Deutsche Meister mit dieser Verpflichtung weiter seinen eingeschlagenen Weg und hat damit eine weitere junge deutsche Spielerin, noch dazu aus dem eigenen Nachwuchs, im Bundesligakader. Dort trifft Liza Kastrup im Übrigen auf Chiara Hoenhorst, Lina Alsmeier und Luisa Keller, mit denen sie in der letzten Saison noch beim USC 2 zusammenspielte.
 
 

 

21.09.2020

Sie haben gekämpft bis zum Umfallen, haben alles reingeworfen – und sie haben ein großartiges EM-Turnier mit einem wahnsinnigen Finale beendet. Allein die Krönung fehlte, Kim Behrens und Cinja Tillmann haben den großen Wurf verpasst und nur Silber gewonnen. Doch was heißt hier nur: Das Duo aus Münster hat begeistert und darf hoch erhobenen Hauptes das lettische Jurmala verlassen.

21.09.2020

Nur die Anreise war einen Katastrophe - das Spiel war gut: Staubedingt - typisch für die A1 - kam der Drittligist USC Münster II erst zum eigentlichen Spielbeginn beim TV Eiche Horn Bremen an. Der Gastgeber stimmte dann aber einer halbstündigen Verschiebung des ersten Aufschlags zu.

17.09.2020

Gute Nachrichten für unsere Fans: Zum Saisonauftakt der Volleyball-Bundesliga dürfen aufgrund einer Anpassung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vom 15. September nun doch mehr als die bislang eingeplanten 300 Zuschauer in die Halle Berg Fidel. 

14.09.2020

Nachdem die Premiere von Patrick Fielker als Coach des USC Münster II in der Vorwoche beim 3:1-Erfolg in Paderborn geglückt war, ließ sich auch sein Heimdebüt sehen. Gegen Drittliga-Aufsteiger VC Osnabrück gewannen die Unabhängigen mit 3:0 (25:22, 25:23, 25:16), hatten dabei aber bis in den dritten Satz Mühe mit den Niedersachsen. 

13.09.2020

Zwei Siege gegen Straubing, zwei Niederlagen gegen Stuttgart. Der USC Münster kehrt mit vielen guten und wichtigen Erfahrungen vom Testspiel-Wochenende aus Stuttgart zurück.

11.09.2020

Ein interessanter Volleyballtag steht bevor: Der USC Münster II und der VCO Münster bestreiten am Samstag, 12.09.2020 ihr erstes Heimspiel in der Saison 2020/21 der Dritten Liga. Gegner des VCO Münster wird um 15.30 Uhr der TV Bremen sein. Der USC Münster II trägt im Anschluss (Spielbeginn: 18:30 Uhr) das Spiel gegen den VC Osnabrück aus.