Direkt zum Inhalt

Liza Kastrup kehrt zum USC zurück

Liza Kastrup kehrt zum USC zurück. Foto: Daniel Wesseling
Liza Kastrup kehrt zum USC zurück. Foto: Daniel Wesseling

Der Volleyball-Bundesligist USC Münster hat seinen ersten Vorgriff auf die Saison 2018/19 getätigt: Liza Kastrup kehrt zu den Unabhängigen zurück. Die 18-Jährige unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2021 für die Erstligamannschaft des USC, bei dem sie in der vergangenen Saison bereits einen Kurzeinsatz verzeichnen konnte.
 
Die junge Angreiferin, die 2014 vom TV Hörde an den Bundesstützpunkt Münster wechselte und hier 2015 bis 2017 Stammspielerin des USC-Zweitliga-Ensembles war, hatte Münster nach dem Abitur am Pascal-Gymnasium im Frühjahr 2017 in Richtung USA verlassen. In Übersee schmetterte Liza für die Marquette Golden Eagles von der Marquette University (Milwaukee) in der Big East Conference auf höchster nationaler US-Ebene. 30 Spiele zwischen Hawaii und New York absolvierte die gebürtige Dortmunderin bis letzte Woche für die Golden Eagles, nun steigt sie zu sofort bei Teun Buijs ins USC-Erstliga-Training ein. Der Vertragsbeginn ist dann am 1. Mai 2018.
 
„Als ich im Sommer vom USC in die USA gegangen bin, war das keine Entscheidung gegen den USC, sondern für die USA“, erklärt Kastrup, die gesteht: „Ich hatte für meine Zeit nach dem Abitur zwei Träume: Der eine war, ein Zeit lang in den USA zu leben. Und der andere, für den USC in der 1. Bundesliga zu spielen. Dass beides klappt, ist für mich überragend!“
 
Für den USC ist die Rückkehr von Kastrup nach Münster natürlich ebenfalls ein sportlicher Gewinn. Sport-Vorstand Axel Büring schätzt das riesige Talent der 18-Jährigen: „Und sie wird noch besser, wenn sie unter einem Trainer wie Teun Buijs auf diesem Niveau trainieren kann. Sie kann eine große Volleyball-Zukunft vor sich haben!“ Darüber hinaus geht der neunfache Deutsche Meister mit dieser Verpflichtung weiter seinen eingeschlagenen Weg und hat damit eine weitere junge deutsche Spielerin, noch dazu aus dem eigenen Nachwuchs, im Bundesligakader. Dort trifft Liza Kastrup im Übrigen auf Chiara Hoenhorst, Lina Alsmeier und Luisa Keller, mit denen sie in der letzten Saison noch beim USC 2 zusammenspielte.
 
 

 

18.05.2018

Fast alle Titel im deutschen Volleyball-Sport für 2018 sind vergeben. Fast alle. Denn den Schlusspunkt bilden am Pfingstwochenende die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Berlin.
 

18.05.2018

„Tennis trifft Volleyball“ hieß es am Donnerstagnachmittag für die Volleyballerinnen des USC Münster: Die Bundesliga-Profis waren zu Gast auf der Tennis-Anlage der TG Hüls im Ruhrgebiet und versuchten einmal, den Ball mit einem Racket in der Hand übers Netz zu schlagen.
 

17.05.2018

In diesen Tagen ist USC-Angreiferin Ivana Vanjak die fleischgewordene Vorfreude. Und da stört es die 22-Jährige auch gar nicht so großartig, dass sie eigentlich gerade in Brasilien sein sollte. Denn am Samstag geht es für sie dann wirklich los, und ein großer Traum wird zur Realität.
 

15.05.2018

Fan-Kultur in Norwegen – das hat beileibe nicht jeder Volleyball-Bundesligist zu bieten. Und dass man dort in Frakkagjerd, nahe des legendären Hardangerfjords, mit dem USC Münster auch noch quasi spielerisch lernen kann, das stellt einmal mehr Tor Martin Hegrenes unter Beweis.

 

13.05.2018

Die U20 des USC Münster kommt mit der Bronzemedaille im Gepäck zurück von den Deutschen Meisterschaften im Baden-Württembergischen Bretten. Angereist als Titelverteidiger und nach einer 10:2-Führung im Tiebreak des Halbfinals quasi schon mit einem Fuß im Finale, überwog zunächst die Enttäuschung, aber am Ende war man auch ein bisschen stolz auf Bronze.

27.04.2018

Der USC Münster hat sich im Rahmen eines Sponsoren-Abends bei seinen Förderern und Partnern für die finanzielle, sachliche und persönliche Unterstützung in der abgelaufenen Saison bedankt. 60 Gäste folgten der Einladung des Volleyball-Bundesligisten in die 16. Etage des Kristall-Gebäudes des USC Hauptsponsors LVM Versicherung.