Direkt zum Inhalt

Lina und Luisa stehen in Norwegen im Mittelpunkt

Wer hätte das gedacht? Mitten in Norwegen kann man mit dem USC spielerisch Deutsch lernen. Foto: Hegrenes
Wer hätte das gedacht? Mitten in Norwegen kann man mit dem USC spielerisch Deutsch lernen. Foto: Hegrenes

Fan-Kultur in Norwegen – das hat beileibe nicht jeder Volleyball-Bundesligist zu bieten. Und dass man dort in Frakkagjerd, nahe des legendären Hardangerfjords, mit dem USC Münster auch noch quasi spielerisch lernen kann, das stellt einmal mehr Tor Martin Hegrenes unter Beweis.

 

Wie schon im Januar 2017 bezog der norwegische Deutschlehrer und hochgradige USC-Fan, der seit Jahren bis zu fünf Heimspiele der Unabhängigen in der Saison besucht, auch jetzt wieder seinen Unterricht für einige Lehreinheiten auf die Volleyballerinnen aus Münster. Oder besser gesagt: Diesmal auf die beiden Profi-Youngsters Lina Alsmeier (17) und Luisa Keller (16). Denn die sind altersmäßig nicht allzu weit weg von den Schülern der achten und neunten Klasse, die Hegrenes an der örtlichen Ungdomsskole unterrichtet. „Sie haben ganz nett einen Fragebogen mit zehn Fragen beantwortet“, freut sich Hegrenes über den unkomplizierten direkten Kontakt mit den Jung-Profis.

 

Auf 41 Powerpoint-Seiten unter dem Titel "USC Münster - die Talentfabrik" fanden die Eleven ergo reichlich Material über die beiden Juniorinnen-Nationalspielerinnen. Natürlich alles auf Deutsch. Eine ganze Menge Infos haben sich die jungen Norweger also über Lina und Luisa draufgeschafft, und können mit ihrem Wissen derzeit wohl auch bei eingefleischten Münsteraner USC-Fans mithalten. „Am Ende haben wir dann natürlich auch ein Quiz gemacht“, berichtet Hegrenes. Und wieder hat er in der kleinen aber feinen Fan-Enklave nahe Haugesund ein wenig mehr Interesse geweckt für den USC Münster.

> PDF "USC-Deutschstunde in Norwegen"

 

12.12.2018

Das gibt es selten mitten in der Saison: Fast zwei Wochen Zeit liegen zwischen dem letzten und dem nächsten Spiel des USC, der die Pause nach turbulenten Wochen gut gebrauchen kann. Durchatmen vor den beiden Auswärtsspielen in Straubing und Vilsbiburg.

11.12.2018

Nach zwei 2:0-Siegen über den 1. VC Minden und VV Humann Essen hat die U20 des USC Münster die Tabellenführung in der NRW-Liga übernommen. Auf den Plätzen 2 und 3 liegen eben die beiden am Wochenende bezwungenen Teams aus Minden und Essen. 

08.12.2018

Auswärtssieg! Der USC Münster gewinnt mit 3:1 (25:23, 15:25, 25:19, 25:23) beim VC Wiesbaden und bleibt als Tabellenfünfter im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs weiterhin gut positioniert. Als wertvollste Spielerin (MVP) wurde Kapitänin und Zuspielerin Mareike Hindriksen ausgezeichnet. Silber ging an die Ex-Münsteranerin Sina Fuchs vom VC Wiesbaden. 

07.12.2018

Der USC Münster reist zuversichtlich zum Auswärtsspiel nach Wiesbaden. Am Samstag treffen die Unabhängigen um 19 Uhr in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit auf den aktuellen Tabellenzehnten. Münster rangiert auf Platz fünf der Tabelle, hat aber auch bereits zwei Spiele mehr absolviert.

03.12.2018

Unangefochtener Tabellenführer war der USC Münster II schon vor dem letzten Hinrundenspiel beim VC Allbau Essen. Mit dem 3:0 beim Verfolger krönte der Liga-Neuling eine grandiose Halbserie, in der sämtliche Spiele gewonnen wurden.

02.12.2018

Der USC Münster verliert sein Heimspiel gegen Allianz MTV Stuttgart mit 0:3 (25:27, 21:25,15:25). 968 Zuschauer sahen eine kämpferisch und spielerisch sehr gute Partie des USC. Münster begegnete dem amtierenden Vizemeister über weite Strecken auf Augenhöhe und musste erst im dritten Satz dem hohen Tempo Tribut zollen.