Direkt zum Inhalt

DVV-Pokal: USC muss nach Stralsund

Kennt die Wildkatzen noch aus der letzten Saison: USC-Youngster Lina Alsmeier. Foto: Stefan Gertheinrich
Kennt die Wildkatzen noch aus der letzten Saison: USC-Youngster Lina Alsmeier. Foto: Stefan Gertheinrich

Der Gegner des USC Münster im Achtelfinale des DVV-Pokals steht fest: Die Unabhängigen müssen am 12. November 2017 um 15 Uhr beim Zweitligisten 1. VC Stralsund antreten.
 
Für die Unabhängigen geht es damit nicht zu einem NRW-Duell ins Rheinland, das auch noch sehr viel Pokalhistorie gehabt hätte, sondern an den Strelasund an der Ostsee. Die Stralsunder Wildcats nämlich besiegten im letzten Qualifikationsmatch zur Pokal-Hauptrunde vor eigener Kulisse im Duell zweier Zweitliga-Spitzenteams den TSV Bayer 04 Leverkusen mit 3:1 (20:25, 25:17, 25:23, 26:24). Der USC hat damit die weiteste Fahrt aller Achtelfinal-Gästeteams vor sich.
 
Die Mecklenburgerinnen, bei denen mit Svenja Enning seit dieser Saison eine Akteurin spielt, die als Kaderspielerin des Bundesstützpunktes Münster mit dem USC bis zur abgelaufenen Serie in der 2. Bundesliga aktiv war, sind derzeit Spitzenreiter der Nordstaffel des Bundesliga-Unterhauses.  
 
Den guten Lauf derzeit bestätigte das Team von Trainer André Thiel gestern mit dem Sieg über die Farbenstädterinnen und dem damit verbundenen Einzug ins DVV-Pokal-Achtelfinale. Daher sind USC-Trainer Teun Buijs und sein Ensemble hinreichend gewarnt und wissen, dass das Viertelfinale in diesem Wettbewerb nur mit einer hundertprozentigen Einstellung erreicht werden kann.

 

17.10.2018

Kaz Brown ist nun seit zwei Monaten in Münster. Die 193 cm große Mittelblockerin wechselte von den „Wildcats“ der Kentucky University Lexington (USA) zum USC. Für die Amerikanerin ist die Umstellung daher sicher besonders groß. Heute (Mittwoch, 17. Oktober) feiert sie ihren 22. Geburtstag. Es ist ihr erster Geburtstag fernab von Familie und Freunden. Heimweh hat sie aber nicht.

16.10.2018

Nach dem Dauerkarten-Vorverkauf hat der USC Münster nun auch den Vorverkauf für Einzeltickets für sämtliche Heimspiele der Volleyball-Bundesligasaison 2018/19 freigeschaltet. Ab sofort sind die Tickets unter www.usc-muenster.de online bestellbar.

15.10.2018

Der USC Münster II hält sich in der 3. Liga weiter schadlos – und damit an der Spitze. Der Aufsteiger gewann auch seine fünfte Partie, diesmal mit 3:0 gegen den MTV Hildesheim. Dabei trumpfte eine ehemalige Bundesliga-Spielerin im Angriff auf.

15.10.2018

Das Abschiedsspiel für Ines Bathen, eingebettet in die Präsentation des Bundesligateams 2018/19, hätte besser nicht laufen können. Dem spätsommerlichen Bilderbuchwetter zum Trotz kamen knapp 750 Fans am Sonntagnachmittag in die Halle Berg Fidel. Eine gebührende Kulisse für den Abschluss einer Bilderbuchkarriere. 

14.10.2018

Dieser Abschied war ein gebührender: Nach elf Jahren in der Volleyball-Bundesliga hat Ines Bathen auf Wiedersehen gesagt. 736 Zuschauer waren gekommen – und erlebten einen emotionalen Nachmittag, bei dem die Gefeierte ein paar Tränen verdrücken durfte.

13.10.2018

Der Tag des Abschiedsspiels ist gekommen für Ines Bathen. Am Sonntag gibt die 28-Jährige ihre letzte Vorstellung im Trikot des USC Münster. Damit endet eine ganz besondere Karriere am Berg Fidel. Denn in den Schoss fiel der Außenangreiferin nichts.