Direkt zum Inhalt

DVV-Pokal: USC muss nach Stralsund

Kennt die Wildkatzen noch aus der letzten Saison: USC-Youngster Lina Alsmeier. Foto: Stefan Gertheinrich
Kennt die Wildkatzen noch aus der letzten Saison: USC-Youngster Lina Alsmeier. Foto: Stefan Gertheinrich

Der Gegner des USC Münster im Achtelfinale des DVV-Pokals steht fest: Die Unabhängigen müssen am 12. November 2017 um 15 Uhr beim Zweitligisten 1. VC Stralsund antreten.
 
Für die Unabhängigen geht es damit nicht zu einem NRW-Duell ins Rheinland, das auch noch sehr viel Pokalhistorie gehabt hätte, sondern an den Strelasund an der Ostsee. Die Stralsunder Wildcats nämlich besiegten im letzten Qualifikationsmatch zur Pokal-Hauptrunde vor eigener Kulisse im Duell zweier Zweitliga-Spitzenteams den TSV Bayer 04 Leverkusen mit 3:1 (20:25, 25:17, 25:23, 26:24). Der USC hat damit die weiteste Fahrt aller Achtelfinal-Gästeteams vor sich.
 
Die Mecklenburgerinnen, bei denen mit Svenja Enning seit dieser Saison eine Akteurin spielt, die als Kaderspielerin des Bundesstützpunktes Münster mit dem USC bis zur abgelaufenen Serie in der 2. Bundesliga aktiv war, sind derzeit Spitzenreiter der Nordstaffel des Bundesliga-Unterhauses.  
 
Den guten Lauf derzeit bestätigte das Team von Trainer André Thiel gestern mit dem Sieg über die Farbenstädterinnen und dem damit verbundenen Einzug ins DVV-Pokal-Achtelfinale. Daher sind USC-Trainer Teun Buijs und sein Ensemble hinreichend gewarnt und wissen, dass das Viertelfinale in diesem Wettbewerb nur mit einer hundertprozentigen Einstellung erreicht werden kann.

 

12.12.2018

Das gibt es selten mitten in der Saison: Fast zwei Wochen Zeit liegen zwischen dem letzten und dem nächsten Spiel des USC, der die Pause nach turbulenten Wochen gut gebrauchen kann. Durchatmen vor den beiden Auswärtsspielen in Straubing und Vilsbiburg.

11.12.2018

Nach zwei 2:0-Siegen über den 1. VC Minden und VV Humann Essen hat die U20 des USC Münster die Tabellenführung in der NRW-Liga übernommen. Auf den Plätzen 2 und 3 liegen eben die beiden am Wochenende bezwungenen Teams aus Minden und Essen. 

08.12.2018

Auswärtssieg! Der USC Münster gewinnt mit 3:1 (25:23, 15:25, 25:19, 25:23) beim VC Wiesbaden und bleibt als Tabellenfünfter im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs weiterhin gut positioniert. Als wertvollste Spielerin (MVP) wurde Kapitänin und Zuspielerin Mareike Hindriksen ausgezeichnet. Silber ging an die Ex-Münsteranerin Sina Fuchs vom VC Wiesbaden. 

07.12.2018

Der USC Münster reist zuversichtlich zum Auswärtsspiel nach Wiesbaden. Am Samstag treffen die Unabhängigen um 19 Uhr in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit auf den aktuellen Tabellenzehnten. Münster rangiert auf Platz fünf der Tabelle, hat aber auch bereits zwei Spiele mehr absolviert.

03.12.2018

Unangefochtener Tabellenführer war der USC Münster II schon vor dem letzten Hinrundenspiel beim VC Allbau Essen. Mit dem 3:0 beim Verfolger krönte der Liga-Neuling eine grandiose Halbserie, in der sämtliche Spiele gewonnen wurden.

02.12.2018

Der USC Münster verliert sein Heimspiel gegen Allianz MTV Stuttgart mit 0:3 (25:27, 21:25,15:25). 968 Zuschauer sahen eine kämpferisch und spielerisch sehr gute Partie des USC. Münster begegnete dem amtierenden Vizemeister über weite Strecken auf Augenhöhe und musste erst im dritten Satz dem hohen Tempo Tribut zollen.