Direkt zum Inhalt

Bulajic nach gut verlaufener OP auf dem Wege der Besserung

Schon am Sonntag durfte Ivana Bulajic das UKM für einige Stunden verlassen und schaute sich mit ihren Eltern den USC-Sieg gegen Vilsbiburg an. Foto: Stefan Reinermann
Schon am Sonntag durfte Ivana Bulajic das UKM für einige Stunden verlassen und schaute sich mit ihren Eltern den USC-Sieg gegen Vilsbiburg an. Foto: Stefan Reinermann

Der USC Münster hat gute Nachrichten in Hinsicht auf seine Spielerin Ivana Bulajic! Die 26-jährige Serbin, die aufgrund einer möglicherweise lebensbedrohenden Thrombose in einem Blutgefäß im Bauchraum stationär im Universitäts-Klinikum Münster aufgenommen werden musste, ist jetzt aus dem Krankenhaus entlassen worden und auf dem Weg der Besserung.
 
Mitte der letzten Woche hatte das Mediziner-Team mit Chefarzt Prof. Dr. Hartmut Schmidt und Dr. Christian Wilms (beide Medizinische Klinik B), sowie die Radiologen Prof. Dr. Moritz Wildgruber und Dr. Michael Köhler Ivana Bulajic knapp acht Stunden lang operiert.  Bei der hoch komplizierten Operation wurde mittels eines mikrochirurgischen Eingriffs ein Blutgefäß im Bauchraum wiedereröffnet. „Damit ist eine noch größere OP vermieden worden“, so USC-Teamarzt Dr. Christian Fechtrup.
 
Wann und ob Ivana Bulajic dem USC in dieser Saison wieder zur Verfügung stehen wird, spielt für den Verein und die behandelnden Ärzte derzeit nicht die Hauptrolle: Dr. Fechtrup erklärt: „Wir wollten mit dem Eingriff erreichen, dass Ivana die Chance hat, vollständig gesund zu werden. Jetzt haben wir die Hoffnung, dass Ivana in Zukunft wieder Sport treiben kann!“ Die Angreiferin wird nun ein Rehabilitations-Programm beginnen und dann in Kürze in leichtes Training einsteigen. Wie lange es dauert, bis Bulajic wieder vollständig hergestellt sein wird, wird die Zeit zeigen. 

17.10.2018

Kaz Brown ist nun seit zwei Monaten in Münster. Die 193 cm große Mittelblockerin wechselte von den „Wildcats“ der Kentucky University Lexington (USA) zum USC. Für die Amerikanerin ist die Umstellung daher sicher besonders groß. Heute (Mittwoch, 17. Oktober) feiert sie ihren 22. Geburtstag. Es ist ihr erster Geburtstag fernab von Familie und Freunden. Heimweh hat sie aber nicht.

16.10.2018

Nach dem Dauerkarten-Vorverkauf hat der USC Münster nun auch den Vorverkauf für Einzeltickets für sämtliche Heimspiele der Volleyball-Bundesligasaison 2018/19 freigeschaltet. Ab sofort sind die Tickets unter www.usc-muenster.de online bestellbar.

15.10.2018

Der USC Münster II hält sich in der 3. Liga weiter schadlos – und damit an der Spitze. Der Aufsteiger gewann auch seine fünfte Partie, diesmal mit 3:0 gegen den MTV Hildesheim. Dabei trumpfte eine ehemalige Bundesliga-Spielerin im Angriff auf.

15.10.2018

Das Abschiedsspiel für Ines Bathen, eingebettet in die Präsentation des Bundesligateams 2018/19, hätte besser nicht laufen können. Dem spätsommerlichen Bilderbuchwetter zum Trotz kamen knapp 750 Fans am Sonntagnachmittag in die Halle Berg Fidel. Eine gebührende Kulisse für den Abschluss einer Bilderbuchkarriere. 

14.10.2018

Dieser Abschied war ein gebührender: Nach elf Jahren in der Volleyball-Bundesliga hat Ines Bathen auf Wiedersehen gesagt. 736 Zuschauer waren gekommen – und erlebten einen emotionalen Nachmittag, bei dem die Gefeierte ein paar Tränen verdrücken durfte.

13.10.2018

Der Tag des Abschiedsspiels ist gekommen für Ines Bathen. Am Sonntag gibt die 28-Jährige ihre letzte Vorstellung im Trikot des USC Münster. Damit endet eine ganz besondere Karriere am Berg Fidel. Denn in den Schoss fiel der Außenangreiferin nichts.