Direkt zum Inhalt

Bulajic nach gut verlaufener OP auf dem Wege der Besserung

Schon am Sonntag durfte Ivana Bulajic das UKM für einige Stunden verlassen und schaute sich mit ihren Eltern den USC-Sieg gegen Vilsbiburg an. Foto: Stefan Reinermann
Schon am Sonntag durfte Ivana Bulajic das UKM für einige Stunden verlassen und schaute sich mit ihren Eltern den USC-Sieg gegen Vilsbiburg an. Foto: Stefan Reinermann

Der USC Münster hat gute Nachrichten in Hinsicht auf seine Spielerin Ivana Bulajic! Die 26-jährige Serbin, die aufgrund einer möglicherweise lebensbedrohenden Thrombose in einem Blutgefäß im Bauchraum stationär im Universitäts-Klinikum Münster aufgenommen werden musste, ist jetzt aus dem Krankenhaus entlassen worden und auf dem Weg der Besserung.
 
Mitte der letzten Woche hatte das Mediziner-Team mit Chefarzt Prof. Dr. Hartmut Schmidt und Dr. Christian Wilms (beide Medizinische Klinik B), sowie die Radiologen Prof. Dr. Moritz Wildgruber und Dr. Michael Köhler Ivana Bulajic knapp acht Stunden lang operiert.  Bei der hoch komplizierten Operation wurde mittels eines mikrochirurgischen Eingriffs ein Blutgefäß im Bauchraum wiedereröffnet. „Damit ist eine noch größere OP vermieden worden“, so USC-Teamarzt Dr. Christian Fechtrup.
 
Wann und ob Ivana Bulajic dem USC in dieser Saison wieder zur Verfügung stehen wird, spielt für den Verein und die behandelnden Ärzte derzeit nicht die Hauptrolle: Dr. Fechtrup erklärt: „Wir wollten mit dem Eingriff erreichen, dass Ivana die Chance hat, vollständig gesund zu werden. Jetzt haben wir die Hoffnung, dass Ivana in Zukunft wieder Sport treiben kann!“ Die Angreiferin wird nun ein Rehabilitations-Programm beginnen und dann in Kürze in leichtes Training einsteigen. Wie lange es dauert, bis Bulajic wieder vollständig hergestellt sein wird, wird die Zeit zeigen. 

15.08.2018

Vom 20. bis zum 23. August findet in der Großsporthalle Berg Fidel (20.-22.08.) sowie auf der Beach-Anlage im Freibag Hiltrup (23.08.) ein Trainingscamp für alle Spielerinnen und Spieler sämtlicher USC-Teams statt. Die Trainingseinheiten finden vormittags von 10 bis 12 Uhr sowie nachmittags von 13.30 bis 15.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

15.08.2018

Noch sind mehr als elf Wochen Zeit für den USC Münster bis zum ersten Bundesligaspiel in der Saison 2018/19. Am Dienstag (14. August) fanden jedoch bereits die ersten beiden Trainingseinheiten beim Volleyball-Bundesligisten statt. In der Halle Berg Fidel fanden sich neben Trainer Teun Beuijs acht Spielerinnen zum Auftakttraining ein.

14.08.2018

Am Montag (13. August) traf sich die Deutsche U19 Nationalmannschaft der Volleyballerinnen zur Vorbereitung auf die vom 1. bis zum 9. September in Albanien stattfindende Europameisterschaft. Vom USC mit dabei: die Youngsters Luisa Keller, Lina Alsmeier und Linda Bock. Nach einem einwöchigen Lehrgang in Berlin wird der derzeit 20-köpfige Kader noch auf 14 reduziert.

13.08.2018

Die Erfolgsserie ist zwar gerissen, doch traurig wirkten Cinja Tillmann und Teresa Mersmann nicht. Das Duo des USC Münster wurde beim vorletzten Halt der Techniker-Beach-Tour Dritter auf Usedom. Erneut eine Medaille also – darüber waren beide sehr froh. 

30.07.2018

Der USC Münster zählt zu den erfolgreichsten Volleyballvereinen Deutschlands. Die 1. Frauen-Mannschaft spielt in der 1. Bundesliga und hat schon zahlreiche nationale und internationale Titel gewonnen. Auch bei der Nachwuchsförderung sind wir ganz groß: zahlreiche Nationalspielerinnen haben ihre Karriere bei uns begonnen.

30.07.2018

Sportlich ist der USC Münster gut aufgestellt für die kommende Saison. Lediglich eine Planstelle ist im aktuellen Bundesligakader noch zu besetzten. Nach dem von Ines Bathen verkündeten Karriereende sucht der USC noch einen Ersatz für die USC-Dauerbrennerin auf der Außen-Annahme-Position.