Direkt zum Inhalt

Auf der Suche nach der Balance zwischen Talent und Reife

Lina Alsmeier machte einen großen Sprung. Foto: Jürgen Peperhowe
Lina Alsmeier machte einen großen Sprung. Foto: Jürgen Peperhowe

Seit dem Ausscheiden im Playoff-Viertelfinale vor einer Woche hat Trainer Teun Buijs seine Schützlinge nicht mehr gesehen. Mindestens 14 Tage Freizeit verordnete der Coach dem Team nach der strapaziösen Endphase der Saison. Und doch ist der USC Münster in diesen Tagen immer im Kopf des 59-Jährigen, der mitten in der Planung für die Spielzeit 2019/20 steckt. Sieben Spielerinnen stehen bereits bei den Unabhängigen unter Vertrag, noch einmal so viele sollen dazukommen – und wenn möglich über ausreichend Erfahrung verfügen.

Blutjung war die Angriffsreihe des USC Münster, die in den letzten Wochen der abgelaufenen Saison die Last tragen und für Punkte sorgen musste. Luisa Keller ist erst 17 Jahre alt, Lina Alsmeier und Linda Bock sind immerhin schon volljährig – wie Liza Kastrup mit ihren 19 Lenzen. Das Quartett ist wie Zuspielerin Svenja Enning (auch erst 19), Ivana Vanjak (23) und Juliane Langgemach (24) an die Unabhängigen gebunden – macht ein Durchschnittsalter von 19,57 Jahren. Kein Wunder, dass Buijs bei der Bastelarbeit am künftigen Kader das Merkmal Reife miteinbezieht. „Wir müssen die richtige Balance finden zwischen Jugend und Routine. Wir können nicht nur mit zwölf jungen Spielerinnen in die Saison gehen. Wir brauchen auch Erfahrung“, meint Buijs.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei unserem Medienpartner Westfälischer Nachrichten

09.02.2020

Der USC Münster muss sich dem Tabellenführer der Volleyball-Bundesliga, dem SSC Palmberg Schwerin, mit 0:3 (15:25, 17:25, 19:25) geschlagen geben. „Zu schnell, zu stark, zu hoch“, fasste USC-Coach Teun Buijs das überlegene Spiel des Gegners nach der Partie treffend zusammen. 

07.02.2020

Mit dem SSC Palmberg Schwerin kommt am Sonntag der aktuelle Tabellenführer der Volleyballbundesliga nach Münster. Der USC hat nach zuletzt vier Siegen aus fünf Spielen das Momentum auf seiner Seite und die Heim-Fans im Rücken. Beste Voraussetzungen für einen tollen Nachmittag am Berg Fidel. Los geht’s um 14.30 Uhr.

06.02.2020

Vor einer Woche unterlagen die Damen des USC Münster daheim gegen den Tabellenvorletzten Erfurt. Am Mittwochabend in Vilsbiburg zeigten sie ihr anderes Gesicht und gingen als 3:1-Sieger vom Feld. Sehr zur Freude ihres Trainers.

05.02.2020

Der USC Münster gewinnt das Auswärtsspiel bei den Roten Raben Vilsbiburg nach einer starken Leistung völlig verdient mit 3:1 (25:18, 25:17, 16:25, 25:22) und holt drei ganz wertvolle Punkte im Kampf um die Playoff-Quali! 

04.02.2020

Am Montagabend wurden Münsters Sportler des Jahres 2019 geehrt. Zu den Siegern gehört auch USC-Libera Linda Bock. Das spannende Rennen um die Plätze in der Jovel Music Hall war ein würdiger Abschluss für das abgelaufene Sportjahr.

04.02.2020

Der USC Münster gastiert am Mittwoch (5. Februar) um 19.10 Uhr bei den Roten Raben Vilsbiburg. In der Tabelle trennen die beiden Teams aktuell nur zwei Plätze. Mit einem Sieg könnte der USC gar bis auf zwei Punkte an die Raben heranrücken.